Pressebericht: Bankräuber von Coerde festgenommen - Hinweise nach XY-Sendung führten Ermittler auf d

Nach dem Banküberfall Anfang September 2016 nahmen Polizisten den mutmaßlichen Täter am Freitagmorgen (15.12.) in einer Wohnung in Steinfurt-Borghorst fest. Zur selben Zeit durchsuchten die Ermittler seine Wohnanschrift in Münster. Ein Richter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft bereits im Vorfeld der Festnahme Haftbefehl gegen den 21-Jährigen. Nach der Öffentlichkeitsfahndung in der Sendung "Aktenzeichen XY - ungelöst" gingen über 80 Hinweise bei den Ermittlern ein. "Es meldeten sich zwei Zeugen, die beide unabhängig voneinander den damals 20-Jährigen auf den Bildern erkannt haben und mit dem Überfall in Verbindung bringen", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen bestätigten den Anfangsverdacht, die letztendlich zum Haftbefehl und der Festnahme des Münsteraners führten.

In der Vernehmung machte der junge Mann keine Angabe zu den Vorwürfen.

Ein Richter verkündete den Haftbefehl gegen den 21-Jährigen und ordnete die sofortige Untersuchungshaft an.

Strafverteidiger; Rechtsanwalt Miguel Lück

#Raubüberfall #Bank #Coerde

Aktuelle Einträge
Kürzlich