Pressebericht: Beute aus Einbruch angeboten - Potenzieller Käufer alarmiert die Polizei

Beute im Wert von rund 20.000 Euro machten drei Täter bei einem Einbruch am Cheruskerring.

 

Der potenzielle Käufer der „Ware“ aber witterte eine Straftat.

Der Einbruch habe sich bereits am Montag voriger Woche (26. August) ereignet, berichtete die Polizei am Dienstag. Aufmerksame Zeugen alarmierten gegen 7 Uhr die Polizei, als sie am Cheruskerring eine eingeschlagene Fensterscheibe an einem Verlagshaus entdeckten. Wie sich herausstellte, waren unbekannte Täter in die Räume eingestiegen und hatten Foto- und Videokameras, Beamer und Laptops entwendet. Der Gesamtwert der Beute betrug rund 20.000 Euro.

 

Die Einbrecher versuchten anschließend, die Beute zu verkaufen. Der potenzielle Käufer allerdings witterte eine Straftat und alarmierte die Polizei. Die eingesetzten Beamten nahmen die 26 und 22 Jahre alten Münsteraner am Donnerstag fest.

 

Im Auto der Täter entdeckten sie nahezu das gesamte Diebesgut, Einbruchswerkzeug und Drogen.Neben dem Duo muss sich auch ein 26-jähriger Münsteraner einem Strafverfahren stellen, der Ermittlungen zufolge ebenfalls an dem Einbruch beteiligt gewesen ist.

 

Strafverteidiger: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Lück u.a.

Please reload

Aktuelle Einträge

Ein Autofahrer ist auf der Flucht vor der Polizei durch die Innenstadt von Coesfeld gerast. Er verletzte zwei Menschen, ein Kind konnte sich nur knapp...

Raser aus Coesfeld in Haft wegen versuchten Mordes

03.09.2020

1/10
Please reload

Kürzlich
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter